Die Geschäftsstelle für die Altersberichte der Bundesregierung unterstützt die von der Regierung jeweils eingesetzte Kommission zur Erstellung der Altersberichte der Bundesregierung  inhaltlich und organisatorisch.

Zur kontinuierlichen Unterstützung alterspolitischer Entscheidungsprozesse hat der Deutsche Bundestag die Bundesregierung 1994 aufgefordert, in jeder Legislaturperiode einen Altersbericht vorzulegen. Zu diesem Zweck beruft die Bundesregierung jeweils ehrenamtlich tätige Sachverständigenkommissionen, die mit unabhängigen Experten und Expertinnen besetzt werden. Die Sachverständigenkommission erstellt in rund zweijähriger Arbeit ihr Gutachten.

Die Sachverständigenkommission zur Erstellung des Neunten Altersberichts der Bundesregierung hat am 06. Juli 2022 ihre Arbeit aufgenommen. Elf Expertinnen und Experten aus Psychologie, Sozialwissenschaft, Gerontologie, Pflege- und Gesundheitswissenschaft wurden von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Lisa Paus, beauftragt, bis zum Frühjahr 2024 einen Bericht zum Thema „Alt werden in Deutschland – Potenziale und Teilhabechancen“ zu erarbeiten. Mehr zum Neunten Altersbericht finden Sie auf https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/neunte-altersberichtskommission-nimmt-arbeit-auf-199472.

Für Informationen zum Achten Altersbericht und zu den bisherigen Altersberichten: https://www.achter-altersbericht.de/

Beteiligte Personen und Kontaktdaten

Dr. Christine Hagen
Dr. Christine Hagen
Stellvertretende Leiterin
 Silke Migala
Silke Migala
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
 Judith Moormann
Judith Moormann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
 Angela Braasch
Angela Braasch
Sachbearbeiterin
 Julius Warnecke
Julius Warnecke
Studentischer Mitarbeiter