Im Projekt wird die Rolle des historischen Kontexts für die Qualität der Anpassung an den Ruhestand untersucht. Die Hauptforschungsfragen sind dabei, ob sich die wahrgenommene Anpassungsqualität und das Wohlbefinden im Ruhestandsübergang über die historische  Zeit verändert haben, ob Kohortenunterschiede und Rentenreformen diese Unterschiede erklären können, und ob sich dadurch soziale Ungleichheiten im Ruhestandsübergang verringert oder vergrößert haben. Es werden die Daten des Deutschen Alterssurveys (DEAS) sowie des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) genutzt.

Das Projekt „Historische Unterschiede in der Qualität der Anpassung an den Ruhestand und deren Prädiktoren“ wird gefördert durch die DFG.

Laufzeit: Mai 2020 bis Mai 2022

 

Kooperationspartner:

Institut für Psychologie, Universität Göteborg, Schweden

Institut für Gerontologie, Universität Haifa, Israel

Forschungsstelle Gesundheitswissenschaften, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Zürich, Schweiz

Beteiligte Personen und Kontaktdaten

Dr. Georg Henning
Dr. Georg Henning
Principal Investigator
Dr. Oliver Huxhold
Dr. Oliver Huxhold
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Ab jetzt keine DZA-News mehr verpassen!

DZA-Newsletter abonnieren