Julia Riesch

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Geschäftsstelle Nationale Demenzstrategie


Adresse

Deutsches Zentrum für Altersfragen (DZA)
Manfred-von-Richthofen-Straße 2
12101 Berlin
Deutschland

Kontakt

Julia Riesch
+49 30 260740-92
+49 30 260740-33
julia.riesch@dza.de
 

 

Aktuelle Forschungsprojekte

 

Biografisches

  • seit Januar 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Altersfragen, Geschäftsstelle Nationale Demenzstrategie
  • 2015-2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für eHealth und Management im Gesundheitswesen der Hochschule Flensburg
  • 2014-2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Hessischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitserziehung e.V.
  • 2012-2014: Master of Science im Bereich Public Health an der Hochschule Fulda
  • 2013: Praktikantin bzw. studentische Mitarbeiterin bei Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
  • 2009-2012: Bachelor of Science im Bereich Gesundheitsförderung an der Hochschule Fulda

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Riesch, J., Meyer, L., Lehr, B., Severin, T. (2018). Dementia-specific training for nursing home staff. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 51(5), 523–529 DOI: 10.1007/s00391-017-1296-1.

  • Trill, R., Pohl, A.-L., Riesch J. (2016). Vergleichende Analyse von eHealth-Applikationen im Ostseeraum - Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland. In S. H. Schug, P. Schmücker & S. C. Seidel C. Semler (Hg.), E-Health-Rahmenbedingungen im europäischen Vergleich: Strategien, Gesetzgebung, Umsetzung. (TELEMED - Nationales Forum für Gesundheitstelematik und Telemedizin - Jahresbericht), 69–79.

  • Bauer, C.; Becklas, C., Riesch, J. (2015). Hessen. Setting Kinder- und Familienzentren. In Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (Hg.), Settingspezifische Bestandsaufnahme von Qualitätsverfahren auf Länderebene. im Rahmen des Projekts "Gesundheitsförderung in Lebenswelten - Entwicklung und Sicherung von Qualität", 34–37.

 

Weitere Veröffentlichungen dieses Autors finden Sie im Bereich Publikationen. Dort können Sie nach Autorennamen filtern. Zudem bietet Ihnen GeroLit die Möglichkeit, im gesamten Bestand der DZA-Bibliothek zu recherchieren.

 

Zurück