Research and policy consulting publications: search for books, book-chapters and journal articles by DZA authors and series published by the institute.

In various ways the German Institute of Gerontology contributes to the dissemination of knowledge by publishing research findings, social reports, policy consulting papers as well as by giving access to its research data. Many of them are published in scientific journals or books by academic publishing houses.
The DZA prevarably is endavouring to provide an open and free access to its publications; at the time, many, but not all of them, are accessible free of charge.

Actual findings from gerontological research are published in the following series (german only) and can be downloaded:

journal article

Hälfte aller Erbschaften und Schenkungen geht an die reichsten zehn Prozent aller Begünstigten

Baresel, K., Eulitz, H., Fachinger, U., Grabka, M., Halbmeier, C., Künemund, H., Lozano Alcántara, A., & Vogel, C. (2021): Hälfte aller Erbschaften und Schenkungen geht an die reichsten zehn Prozent aller Begünstigten. DIW Wochenbericht 5/2021, S. 63-71

series Fact Sheet (german only)

DZA-Fact Sheet- Freiwilliges Engagement hochaltriger Menschen: Beteiligung und Engagementbereiche

Arriagada, C., & Simonson, J. (2021): Freiwilliges Engagement hochaltriger Menschen: Beteiligung und Engagementbereiche. DZA-Fact Sheet. Deutsches Zentrum für Altersfragen, Berlin

journal article

Age-related change in self-perceptions of aging: longitudinal trajectories and predictors of change

Diehl, M., Wettstein, M., Spuling, S. M., & Wurm, S. (online first). Age-related change in self-perceptions of aging: longitudinal trajectories and predictors of change. Psychology & Aging.

journal article

Stille Helden bei der Pflege daheim

Ehrlich, U., & Kelle, N. (2021). Stille Helden bei der Pflege daheim. G+G Gesundheit und Gesellschaft, 24(2), S. 29-33.

journal article

Der Einsatz digitaler Technologien und Assistenzsysteme in der Pflege

Endter, C. (2021). Der Einsatz digitaler Technologien und Assistenzsysteme in der Pflege. Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, 52(1), S. 4-16.

book chapter

„My home is my castle”: Verbundenheit mit der eigenen Wohnung im Alter

Hoffmann, E., Lozano Alcántara, A., & Romeu Gordo, L. (2021). „My home is my castle”: Verbundenheit mit der eigenen Wohnung im Alter. In: Statistisches Bundesamt & Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (Hrsg.) Datenreport 2021. Ein Sozialbericht für die Bundesrepublik Deutschland (Reihe Zeitbilder, S. 88-93). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

series DZA Aktuell (german only)

Einsamkeit steigt in der Corona-Pandemie bei Menschen im mittleren und hohen Erwachsenenalter gleichermaßen deutlich

Huxhold, O.,  & Tesch-Römer, C. (2021): Einsamkeit steigt in der Corona-Pandemie bei Menschen im mittleren und hohen Erwachsenenalter gleichermaßen deutlich. DZA Aktuell 4/2021

Read more

journal article

Geht das stärkere Engagement von Frauen in Pflege und Unterstützung auf ihre geringere Arbeitsmarktbeteiligung zurück? Ein Beitrag zur Gleichstellungsdebatte.

Klaus, D. & Vogel, C. (2021): Geht das stärkere Engagement von Frauen in Pflege und Unterstützung auf ihre geringere Arbeitsmarktbeteiligung zurück? Ein Beitrag zur Gleichstellungsdebatte. Sozialer Fortschritt 70 (2021) 2, S. 53-108

series DZA Aktuell (german only)

Corona-Krise = Krise der Angehörigenpflege? Zur veränderten Situation und den Gesundheitsrisiken der informell Unterstützungs- und Pflegeleistenden in Zeiten der Pandemie

Klaus, D., & Ehrlich, U. (2021). Corona-Krise = Krise der Angehörigenpflege? Zur veränderten Situation und den Gesundheitsrisiken der informell Unterstützungs- und Pflegeleistenden in Zeiten der Pandemie. DZA Aktuell 1/2021.

Read more

series DZA Aktuell (german only)

Internetnutzung von Menschen in der zweiten Lebenshälfte während der Corona- Pandemie: Soziale Ungleichheiten bleiben bestehen

Kortmann, L., Hagen, C., Endter, C., Riesch, J., & Tesch-Römer, C. (2021): Internetnutzung von Menschen in der zweiten Lebenshälfte während der Corona-Pandemie: Soziale Ungleichheiten bleiben bestehen. DZA Aktuell 5/2021.