Research and policy consulting publications: search for books, book-chapters and journal articles by DZA authors and series published by the institute.

In various ways the German Institute of Gerontology contributes to the dissemination of knowledge by publishing research findings, social reports, policy consulting papers as well as by giving access to its research data. Many of them are published in scientific journals or books by academic publishing houses.
The DZA prevarably is endavouring to provide an open and free access to its publications; at the time, many, but not all of them, are accessible free of charge.

Actual findings from gerontological research are published in the following series (german only) and can be downloaded:

series Informationsdienst Altersfragen (german only, 2003-2016)

Alterssurvey: Geplantes und realisiertes Alter der Erwerbsbeendigung, Leitkatgorie Menschenwürde: Zum Sterben in stationären Pflegeeinrichtungen, Arme oder reiche Alte?

Alterssurvey: Geplantes und realisiertes Alter der Erwerbsbeendigung, Leitkatgorie Menschenwürde: Zum Sterben in stationären Pflegeeinrichtungen, Arme oder reiche Alte? Informationsdienst Altersfragen. 2004. Heft 4. Deutsches Zentrum für Altersfragen (Hrsg.) 

Read more

series Informationsdienst Altersfragen (german only, 2003-2016)

Engagementförderung für SeniorInnen und ältere ArbeitnehmerInnen, Anspruch und Wirklichkeit des Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetzes, Bundeskonferenz Qualitätssicherung

Engagementförderung für SeniorInnen und ältere ArbeitnehmerInnen, Anspruch und Wirklichkeit des Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetzes, Bundeskonferenz Qualitätssicherung. Informationsdienst Altersfragen. 2004. Heft 3. Deutsches Zentrum für Altersfragen (Hrsg.) 

Read more

series Informationsdienst Altersfragen (german only, 2003-2016)

Interkulturelle Kompetenz und Pflegequalität, Persönliche und trägerübergreifende Budgets, Zeitzeugenschaft und Zusammenhalt der Generationen

Interkulturelle Kompetenz und Pflegequalität, Persönliche und trägerübergreifende Budgets, Zeitzeugenschaft und Zusammenhalt der Generationen. Informationsdienst Altersfragen. 2004. Heft 2. Deutsches Zentrum für Altersfragen (Hrsg.) 

Read more

series Informationsdienst Altersfragen (german only, 2003-2016)

Pflegeversicherung. Männer in der Pflege älterer Angehöriger. Informationsdienst Altersfragen

Pflegeversicherung. Informationsdienst Altersfragen. 2004. Heft 5. Deutsches Zentrum für Altersfragen (Hrsg.) 

Read more

series Informationsdienst Altersfragen (german only, 2003-2016)

Wie alt ist Deutschland?, "Internet-Plattform Demenz", Altern und Disengagement

Wie alt ist Deutschland?, "Internet-Plattform Demenz", Altern und Disengagement. Informationsdienst Altersfragen. 2004. Heft 1. Deutsches Zentrum für Altersfragen (Hrsg.) 

Read more

discussion paper

Geplantes und realisiertes Austrittsalter aus dem Erwerbsleben

Engstler, H.: Geplantes und realisiertes Austrittsalter aus dem Erwerbsleben. Ergebnisse des Alterssurveys 1996 und 2002. Erscheinungsdatum: 1. März 2004 
Diskussionspapier Nr. 41
 

book chapter

Die Zeitverwendung älterer Menschen

Engstler, H., Menning, S., Hoffmann, E., & Tesch-Roemer, C. (2004): Die Zeitverwendung älterer Menschen. In: Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Alltag in Deutschland - Analysen zur Zeitverwendung. Stuttgart: Metzler Poeschel, S.216-246 (Band 43 der Schriftenreihe Forum der Bundesstatistik).

discussion paper

Dokumentation der Tagung "Internetplattform Demenz"

Flascha, Michael; Hoffmann, Elke und Tesch-Römer, Clemens: Dokumentation der Tagung "Internetplattform Demenz". Erscheinungsdatum: 1. Februar 2004 
Diskussionspapier Nr. 40
 

journal article

Der Wandel informeller Unter­stützungsbeziehungen in der zweiten Lebenshälfte

Hoff, A. (2004): Der Wandel informeller Unter­stützungsbeziehungen in der zweiten Lebenshälfte. In: Informationsdienst Altersfragen, 31(6), S. 2‐6

journal article

Ausgewählte Daten der amtlichen Pflegestatistik Deutschlands

Hoffmann, E. (2004): Ausgewählte Daten der amtlichen Pflegestatistik Deutschlands . In: Informationsdienst Altersfragen, 31(5), S. 10-12