25.02.2016

Angst und Sorge vor Demenz

Dr. habil. Eva-Marie Kessler
MSB Medical School Berlin

Im Mittelpunkt des Vortrags steht das Phänomen Dementia Worry, d.h. Befürchtungen und Sorgen, im Alter einmal an Demenz zu erkranken (Kessler, Bowen, Baer, Froelich & Wahl, 2012). Dementia Worry kann als eine spezifische Form eines negativen Altersselbstbildes ebenso wie von Gesundheitssorgen verstanden werden. Aufgrund der zunehmenden medialen Konfrontation mit Demenz und der steigenden Kontakthäufigkeit mit Menschen mit Demenz stellt Dementia Worry ein höchst relevantes Phänomen in einer Gesellschaft des längeren Lebens dar. Da Dementia Worry möglicherweise im Zusammenhang mit individuellem Wohlbefinden, Gesundheitsverhalten (z.B. Demenzvorsorge und -screening) und Planungen und Vorbereitungen auf das Alter steht, besteht in diesem Forschungsfeld dringender Forschungsbedarf. Im Vortrag wird eine theoretische Verortung von Demtia Worry vorgenommen und vier Studien vorgestellt, die das Phänomen näher untersuchen. Daraus werden Forschungsdesiderata abgeleitet.

 

 


Praesentation

Adresse

Deutsches Zentrum für Altersfragen (DZA)
Raum 313
Manfred-von-Richthofen-Straße 2
12101 Berlin
Deutschland

Zurück

Nach oben