03.12.2015

Die verratene Generation

Christina Bylow

Autorenlesung, wissenschaftliche Stellungnahme und Diskussion

Im Rahmen der Vortragsreihe des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA) führt die Bibliothek des DZA Autorenlesungen zu alternswissenschaftlich und alterspolitisch bedeutsamen Themen durch. Diese Lesungen bieten die Möglichkeit, mit Autor/innen, Journalist/innen und Schriftsteller/innen unserer Zeit, die sich in ihren Werken mit den Lebenslagen, Lebenssituationen und Lebensstilen älter werdender Menschen im gesellschafts- und sozialpolitischen Kontext auseinandersetzen, ins Gespräch zu kommen.

Am 3. Dezember 2015 wird Christina Bylow ihr Buch "Die verratene Generation" vorstellen (München: Pattloch, 2014) und sich Fragen von Zuhörern stellen. Das Buch diskutiert die Lebenssituation der Frauen der Babyboomer-Generation und ihre finanzielle Situation im Alter. Frau Bylow klagt die Verantwortlichen in der Politik an, den Frauen der geburtenstarken Jahrgänge 1955 bis 1970 falsche Versprechungen gemacht zu haben. Gerade diesen Jahrgängen droht nach ihrer Meinung die Altersarmut mit geringen Renten. Die Publikation analysiert die Gründe und plädiert für eine gerechtere Gesellschaftspolitik. 
Die Lesung wird begleitet durch ein wissenschaftliches Koreferat.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Interessierte können ohne vorherige Anmeldung teilnehmen.

Die Lesung findet am Donnerstag, den 3.12.2015 von 17:30 bis 19:00 Uhr unter folgender Adresse statt:


Adresse

Deutsches Zentrum für Altersfragen (DZA)
Bibliothek
Manfred-von-Richthofen-Straße 2
12101 Berlin
Deutschland

Zurück

Nach oben