21.02.2013

Ist Toleranz erlernbar? Empirische Analysen zur Rolle von Vereinen

Prof. Dr. Markus Freitag
Universität Bern

Vertreter der Kontakthypothese postulieren, dass die Vielfältigkeit an Kontakten zu positiven Einstellungen gegenüber Andersartigkeit führt. Im Vortrag wird diesbezüglich die Rolle von Vereinen als Horte des sozialen Miteinanders untersucht. Die Analysen zeigen, dass die Aktivität in heterogen zusammengesetzten Vereinen zu toleranteren Einstellungen führt, dieser Effekt mit der Dauer der Vereinsmitgliedschaft jedoch abnimmt. Dieser Befund stellt sich unabhängig vom Alter der Vereinsmitglieder ein.


Präsentation

Adresse

Deutsches Zentrum für Altersfragen
Raum 313
Manfred-von-Richthofen-Straße 2
12101 Berlin
Deutschland

Zurück

Nach oben