Kooperationsprojekt "Vermögensübertragungen und Alterssicherung - Entwicklungen und Trends bei Frauen und Männern unterschiedlicher sozialer Herkunft"

Ziel des Projektes ist es, die Ungleichheitswirkungen, die Geschlechtsspezifik und die künftige Entwicklung des Erbschafts- und Schenkungsgeschehens im Zusammenhang mit der Alterssicherung von Frauen und Männern zu untersuchen. Das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) kann dabei Aufschlusss geben über jenen Teil des Erbschafts- und Schenkungsgeschehens, der privaten Personen bzw. Haushalten zufließt.


Förderer:

  • Forschungsnetzwerk Alterssicherung (FNA) der Deutschen Rentenversicherung Bund


Projektlaufzeit:

  • Dezember 2019 bis November 2020


Kooperationspartner:
Universität Vechta

  • Prof. Dr. Harald Künemund (PI)
  • Prof. Dr. Uwe Fachinger (PI)
  • Kira Baresel (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)



Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

  • Dr. Markus Grabka (PI)
  • Christoph Halbmeier (Wissenschaftlicher Mitarbeiter)


Beteiligte Personen

  • Dr. Claudia Vogel (PI)