Im Projekt "Entwicklung der Wohnkostenbelastung im Alter – Risikofaktor für finanzielle Überbelastung und Altersarmut?" wird untersucht, wie sich bei Menschen ab 60 Jahren im Altersverlauf die Wohnkosten im Vergleich zu den Alterseinkommen  entwickeln. Im Einzelnen wird geklärt, ob es Risikogruppen gibt, bei denen aufgrund hoher oder steigender Wohnkosten und/oder geringem oder im Altersverlauf stagnierendem bis sinkendem Einkommen die Wohnkostenbelastung übermäßig steigt und sich das Risiko für Altersarmut erhöht. Dabei wird besonders die Auswirkungen des Ruhestandsübergangs und der Verwitwung auf die Entwicklung der Wohnkostenbelastung untersucht.


Es wird auch untersucht, wie sich die Vorteile des Wohneigentums gegenüber dem Wohnen  zur Miete in Bezug auf die Wohnkostenbelastung im Verlauf des Ruhestands entwickeln, d. h. wie nachhaltig Wohneigentum im Alter als Teil der Alterssicherung fungiert.

Förderer

Forschungsnetzwerk Alterssicherung (FNA) der Deutschen Rentenversicherung Bund

Projektlaufzeit

Juli 2020 bis November 2021

Beteiligte Personen und Kontaktdaten

 Heribert Engstler
Heribert Engstler
Stellvertretender Leiter
Dr. Claudia Vogel
Dr. Claudia Vogel
Stellvertretende Leiterin
 Alberto Lozano Alcántara
Alberto Lozano Alcántara
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Ab jetzt keine DZA-News mehr verpassen!

DZA-Newsletter abonnieren