2019 - 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 -
2011
- 2010 - 2009 - 2008 - 2007

 

Begutachtete Zeitschriftenaufsätze

  • Hoff, A. (2006). Geographical proximity and contact frequency between older parents and their adult children in Germany. Cross-cohort and longitudinal perspectives. Generations Review, 16, 16-22.
  • Hoff, A. (2006). Zemljepisna oddaljenost in pogostnost stikov med ostarelimi starši in odraslimi otroki v Nemciji – precna kohortna in longitudinalna raziskava. Kakovostna starost, 9(2), 2-15.
  • Künemund, H. (2006). Changing Welfare States and the “Sandwich Generation”: Increasing Burden for the Next Generation? International Journal of Ageing and Later Life, 1(2), 11-30. doi: 10.3384/ijal.1652-8670.061211
  • Stevens, N., & Westerhof, G. J. (2006). Marriage, Social Integration, and Loneliness in the Second Half of Life. Research on Aging, 28(6), 713-729. doi: 10.1177/0164027506291747
  • Westerhof, G. J., & Keyes, C. L. M. (2006). After the Fall of the Berlin Wall: Perceptions and Consequences of Stability and Change Among Middle-Aged and Older East and West Germans. Journals of Gerontology Series B: Psychological Sciences & Social Sciences, 61B(5), 240-247. doi: 10.1093/geronb/61.5.S240
  • Westerhof, G. J., Thissen, T., Dittmann-Kohli, F., & Stevens, N. L. (2006). What is the problem? A Taxonomy of Life Problems and their Relation to Subjective Well-Being in Middle and Late Adulthood. Social Indicators Research, 79(1), 97-115. doi: 10.1007/s11205-005-3516-0

 

 

Nicht referierte Zeitschriftenaufsätze

 

Monographien und Sammelbände

  • Tesch-Römer, C., Engstler, H., & Wurm, S. (Eds.). (2006). Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

 

Buchbeiträge

  • Baykara-Krumme, H., & Hoff, A. (2006). Die Lebenssituation älterer Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland. In C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Eds.), Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte (pp. 447-517). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Engstler, H. (2006). Erwerbsbeteiligung in der zweiten Lebenshälfte und der Übergang in den Ruhestand. In C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Eds.), Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte (pp. 85-154). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Engstler, H., & Wurm, S. (2006). Datengrundlagen und Methodik. In C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Eds.), Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte (pp. 47-83). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Hoff, A. (2006). Intergenerationale Familienbeziehungen im Wandel. In C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Eds.), Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte (pp. 231-287). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Künemund, H. (2006). Exemplarische Analysen zum ehrenamtlichen Engagement im Alter. In K. R. Schroeter & P. Zängl (Eds.), Altern und bürgerschaftliches Engagement. Aspekte der Vergemeinschaftung und Vergesellschaftung in der Lebensphase Alter (pp. 135-152). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Künemund, H. (2006). Tätigkeiten und Engagement im Ruhestand. In C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Eds.), Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte (pp. 289-327). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Künemund, H. (2006). Partizipation und Engagement älterer Menschen. In Deutsches Zentrum für Altersfragen (Ed.), Gesellschaftliches und familiäres Engagement älterer Menschen als Potenzial (pp. 283-431). Berlin: Lit-Verlag.
  • Menning, S. (2006). Die Zeitverwendung älterer Menschen und die Nutzung von Zeitpotenzialen für informelle Hilfeleistungen und bürgerschaftliches Engagement. In Deutsches Zentrum für Altersfragen (Ed.), Gesellschaftliches und familiäres Engagement älterer Menschen als Potenzial (Vol. 5, pp. 433-525). Berlin.
  • Motel-Klingebiel, A. (2006). Materielle Lagen älterer Menschen: Verteilungen und Dynamiken in der zweiten Lebenshälfte. In C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Eds.), Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte (pp. 155-230). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Tesch-Römer, C., & Wurm, S. (2006). Veränderung des subjektiven Wohlbefindens in der zweiten Lebenshälfte. In C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Eds.), Altwerden in Deutschland: Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte (pp. 385-446). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Tesch-Römer, C., Wurm, S., Hoff, A., Engstler, H., & Motel-Klingebiel, A. (2006). Der Alterssurvey: Beobachtung gesellschaftlichen Wandels und Analyse individueller Veränderungen. In C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Eds.), Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte (pp. 11-46). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Tesch-Römer, C., Wurm, S., Hoff, A., Engstler, H., & Motel-Klingebiel, A. (2006). Implikationen der Ergebnisse des Alterssurveys für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. In C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Eds.), Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte (pp. 519-537). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Wurm, S. (2006). Gesundheitliche Potenziale und Grenzen älterer Erwerbspersonen. In Deutsches Zentrum für Altersfragen (Ed.), Förderung der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer. Vorraussetzungen und Möglichkeiten (pp. 7-97). Berlin: Lit Verlag.
  • Wurm, S., & Tesch-Römer, C. (2006). Gesundheit, Hilfebedarf und Versorgung. In C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Eds.), Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte (pp. 329-383). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

 

Qualifikationsarbeiten

 

  • Wurm, S. (2006). Aging-related cognitions and health in later life. On the meaning of individual views on aging.  Dissertation, Freie Universität, Berlin.   

 

Sonstige Publikationen

  • Höpflinger, F. (2006). Frauen und Generationenbeziehungen in der zweiten Lebenshälfte Demografischer Wandel. Die Stadt, die Frauen und die Zukunft (pp. 255-268). Düsseldorf: Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.