2019 -  2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2011 -
2010
- 2009 - 2008 - 2007 - 2006

 

Refereed Journal Articles

  • Mahne, K., & Motel-Klingebiel, A. (2012). The importance of the grandparent role - A class specific phenomenon? Evidence from Germany. Advances in Life Course Research, 17(3), 145-155. doi: 10.1016/j.alcr.2012.06.001
  • Schöllgen, I., Huxhold, O., & Schmiedek, F. (2012). Emotions and physical health in the second half of life: Interindividual Differences in Age-Related Trajectories and Dynamic Associations According to Socioeconomic Status. Psychology and Aging, 27(2), 338-352. doi: 10.1037/a0026115
  • Schüz, B., Wurm, S., Ziegelmann, J. P., Wolff, J. K., Warner, L. M., Schwarzer, R., & Tesch-Römer, C. (2012). Contextual and Individual Predictors of Physical Activity: Interactions Between Environmental Factors and Health Cognitions. Health Psychology, 31(6), 714-723. doi: 10.1037/a0027596
  • Simonson, J., Romeu Gordo, L., & Kelle, N. (2012). Statistical matching of the German Aging Survey and the sample of active pension accounts as a source for analyzing life courses and old age incomes. Historical Social Research / Historische Sozialforschung, 37(2), 185-210.
  • Tesch-Römer, C., & Wurm, S. (2012). Research on active aging in Germany. GeroPsych, 3, 167-170. doi: 10.1024/1662-9647/a000067

 

Non-refereed Journal Articles

  • Motel-Klingebiel, A., & Simonson, J. (2012). Aktives Alter - Altern im Wandel. Zu Lebenssituationen, Lebensgefühlen, Bildung und Engagement älterer Menschen. Forum Erwachsenenbildung, 2012(1), 23-25. doi: 10.3278/FEB1201W023

 

Book Sections

  • Blitzko-Hoener, M., & Weiser, M. (2012). Soziale Ungleichheit und Geschlecht: zur Situation von Frauen im Alter. In G. Kleiner (Ed.), Alter(n) bewegt. Wiesbaden: Springer VS.
  • Engstler, H. (2012). Lebenszufriedenheit der Menschen mittleren und höheren Alters in unterschiedlichen Lebensformen. In H.-G. Soeffner (Ed.), Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010 (pp. 12 S.). Wiesbaden: Springer VS, CD-ROM.
  • Filipp, S.-H., & Greve, W. (2012). Familie und Altern. In S. Keil (Ed.), Familie, Wissenschaft, Politik : ein Kompendium der Familienpolitik. (pp. pp. 227-239). Würzburg: Ergon-Verlag.
  • Hillmert, S. (2012). Familienstrukturen und soziale Bildungsreproduktion. In R. Becker & H. Solga (Eds.), Soziologische Bildungsforschung (Vol. 52, pp. 325-345): Springer Fachmedien Wiesbaden.
  • Mahne, K., & Huxhold, O. (2012). Social contact between grandparents and older grandchildren: a three-generation perspective. In S. Arber & V. Timonen (Eds.), Contemporary Grandparenting (pp. 225-246). Bristol, UK: The Policy Press, University of Bristol.
  • Sahyazici, F., & Huxhold, O. (2012). Depressive Symptome bei älteren türkischen Migrantinnen und Migranten. In H. Baykara-Krumme, A. Motel-Klingebiel & P. Schimany (Eds.), Viele Welten des Alterns (pp. 181-200). Wiesbaden: Springer VS.
  • Schütze, Y. (2012). Soziale Ungleichheit im Alter. In P. Graf Kielmansegg & H. Häfner (Eds.), Alter und Altern (Vol. 22, pp. 115-123). Berlin, Heidelberg: Springer.
  • Schüz, B., Warner, L. M., Wurm, S., Ziegelmann, J. P., Tesch-Römer, C., & Schwarzer, R. (2012). Personale Ressourcen für Autonomie trotz Multimorbidität. In A. Kuhlmey & C. Tesch-Römer (Eds.), Autonomie trotz Multimorbidität : Ressourcen für Selbstständigkeit und Selbstbestimmung im Alter (pp. 83-110). Göttingen: Hogrefe.
  • Simonson, J. (2012). Die Erwerbsbiografien der Babyboomer - ein Risiko für Altersarmut? In H.-G. Soeffner (Ed.), Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010 (pp. 12 S.). Wiesbaden: Springer VS, CD-Rom.
  • Wurm, S. (2012). Gesundheit und Krankheit. In H.-W. Wahl, C. Tesch-Römer & J. P. Ziegelmann (Eds.), Angewandte Gerontologie: Interventionen für ein gutes Altern in 100 Schlüsselbegriffen (2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage ed., pp. 78-83). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Wurm, S., & Huxhold, O. (2012). Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung von Altersbildern. In F. Berner, J. Rossow & K.-P. Schwitzer (Eds.), Expertisen zum sechsten Altenbericht der Bundesregierung (Vol. 1, pp. 27-69). Wiesbaden: VS, Verlag für Sozialwissenschaften.

     

    Academic Theses

    • Brünler, F. (2012). Die geschlechtsspezifische Lebenserwartung. Eine Analyse der Wirkung des Lebensstils auf die Mortalität von Männern und Frauen.  Unveröffentlichte Masterthesis, Universität Leipzig.  
    • Hartelt, R. (2012). Erwerbstätigkeit neben der Rente - Situation und Einflussfaktoren.  Unveröffentlichte Bachelorthesis, Karlsruher Institut für Technologie (KIT).  
    • Ohly, M. (2012). Die Veränderungen des sozialen Netzwerks im Übergang zum Ruhestand.  Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität zu Köln.  
    • Wendt, B. (2012). Der Zusammenhang von Arbeitsbelastung und kardiovaskulären Erkrankungen bei älteren Erwerbstätigen.  unveröffentlichte Bachelorarbeit, Westsächsische Hochschule Zwickau.  
    • Wiest, M. (2012). Subjective well-being and mortality in the second half of life. .  Dissertation, Berlin.  
    • Wolf, T. (2012). Signaleffekt versus Statuseffekt. Relative Einkommensvergleiche und Altern.  Unveröffentlichte Masterthesis, Freie Universität Berlin.

     

    Other Publications

    • Engstler, H. (2012). Deutscher Alterssurvey (DEAS): Kurzbeschreibung des Datensatzes Micromdaten_DEAS2002. Berlin: Deutsches Zentrum für Altersfragen
    • Engstler, H. (2012). Deutscher Alterssurvey (DEAS): Kurzbeschreibung des Datensatzes Micromdaten_DEAS2008. Berlin: Deutsches Zentrum für Altersfragen
    • Lengfeld, H., & Ordemann, J. (2012). Der lange Schatten des Berufs: Zum Einfluss der sozialen Schichtung auf ehrenamtliches Engagement im Ruhestand (Department of Socio-economics, Trans.) Hamburg Reports on Contemporary Societies, (Vol. 4, pp. 1-24). Hamburg: Universität Hamburg.
    • Scherger, S., Lux, T., Hagemann, S., & Hokema, A. (2012). Between privilege and burden. Work past retirement age in Germany and the UK ZeS-Working paper. Bremen: Zentrum für Sozialpolitik.
    • Weiss, M. (2012, 07.02.). Gesünder und aktiver. Wie Familienministerin Schröder Senioren in die Gesellschaft einbinden will, Süddeutsche Zeitung, p. 5.