Dr. Claudia Vogel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutscher Freiwilligensurvey (FWS)


Adresse

Deutsches Zentrum für Altersfragen
Manfred-von-Richthofen-Straße 2
12101 Berlin
Deutschland

Kontakt

Dr. Claudia Vogel
Telefon: +49 30 260740-23
Fax: 030/7854350
Claudia.Vogeldzade

 

Forschungsschwerpunkte

  • Generationenbeziehungen
  • Einkommen und Vermögen älterer Menschen
  • Partizipation und Engagement
  • Migration

 

Biografisches

  • 2000 Magister Artium in Soziologie, Neuere Geschichte und VWL an der Universität Potsdam
  • 2007 Promotion an der Humboldt Universität zu Berlin im European Ph.D. Programme Socio-Economic and Statistical Studies (SESS)
  • 2000-2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Atypische Beschäftigung und soziale Ungleichheit" an der Humboldt Universität zu Berlin, Institut für Sozialwissenschaften, Empirische Sozialforschung
  • 2003-2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Altern und Lebenslauf (FALL) an der Freien Universität Berlin, Institut für Soziologie
  • 2007-2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Vechta, Institut für Gerontologie, Empirische Alternsforschung und Forschungsmethoden
  • seit 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Freiwilligensurvey am Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA), Berlin

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

 

  • Sommer, Elena & Claudia Vogel (2016): Intergenerational solidarity in migrant families from the former Soviet Union: Comparing migrants whose parents live in Germany to migrants with parents abroad. In: Horn, Vincent & Cornelia Schweppe (Hrsg.): Transnational aging: Current insights and future challenges. New York: Routledge. 45-63.
  • Vogel, Claudia & Harald Künemund (2014): Armut im Alter. In: Frech, Siegfried & Olaf Groh-Samberg (Hrsg.): Armut in Wohlstandsgesellschaften. Schwalbach am Taunus: Wochenschau Verlag. 123-136.
  • Vogel, Claudia & Elena Sommer (2013): Financial Transfers between Adult Children and Parents in Migrant Families from the Former Soviet Union. Journal of Comparative Family Studies. Volume XLIV (Volume 44; Number 6: November-December 2013) Special Issue on Family and Migration. 783-796.
  • Vogel, Claudia & Andreas Motel-Klingebiel (Hrsg.) (2013): Altern im sozialen Wandel. Die Rückkehr der Altersarmut? Wiesbaden: Springer VS.
  • Vogel, Claudia (2012): Generationenbeziehungen der (Spät-)Aussiedler – Forschungsstand und exemplarische Befunde zu Einstellungen in Bezug auf familiale Unterstützungsleistungen. In: Baykara-Krumme, Helen, Andreas Motel-Klingebiel & Peter Schimany (Hrsg.): Viele Welten des Alterns? Ältere Migranten im alternden Deutschland. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 289-313.
  • Vogel, Claudia, Harald Künemund & Martin Kohli (2011): Familiale Transmission sozialer Ungleichheit in der zweiten Lebenshälfte: Erbschaften und Vermögensungleichheit. In: Berger, Peter A., Karsten Hank & Angelika S. Tölke (Hrsg.): Reproduktion von Ungleichheit durch Arbeit und Familie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 73-92.
  • Vogel, Claudia (2010): Generationenbilanzen familialer Unterstützungsleistungen im europäischen Vergleich. In: Ette, Andreas, Kerstin Ruckdeschel & Rainer Unger (Hrsg.): Potentiale intergenerationaler Beziehungen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 301-319.
  • Vogel, Claudia, Harald Künemund & Uwe Fachinger (2010) (Hrsg.): Die Relevanz von Erbschaften für die Alterssicherung. Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV-Schriften Band 90).
  • Albertini, Marco, Martin Kohli & Claudia Vogel (2007): Intergenerational transfers of time and money in European families: common patterns – different regimes? In: Journal of European Social Policy, 17, 319-334.
  • Künemund, Harald & Claudia Vogel (2006): Öffentliche und private Transfers und Unterstützungsleistungen im Alter – "crowding out" oder "crowding in"? In: Zeitschrift für Familienforschung, 18, 269-289.

 

Weitere Publikationen finden Sie in GeroLit, dem Online-Katalog der DZA-Bibliothek.

 

Wissenschaftsorganisatorische Tätigkeiten / Mitarbeit in Gremien

 

 

 

Back

Nach oben