Heribert Engstler

Leiter Wissenschaftliche Informationssysteme, wissenschaftlicher Mitarbeiter


Adresse

Deutsches Zentrum für Altersfragen
Manfred-von-Richthofen-Straße 2
12101 Berlin
Deutschland

Kontakt

Heribert Engstler
Telefon: +49 30 260740-75
Fax: 030/7854350
Heribert.Engstlerdzade

 

Forschungsschwerpunkte

  • Familie, Partnerschaft und soziale Beziehungen
  • Soziale Indikatoren
  • Arbeit und Ruhestand 

 

Forschungsprojekte

  • Deutscher Alterssurvey (DEAS) (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

 

Biografisches

  • 1981 – 1987 Studium der Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Konstanz
  • 1987 – 1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsschwerpunkt "Gesellschaft und Familie" der Universität Konstanz
  • 1994 – 1997 Freiberufliche Tätigkeit in der empirischen Sozialforschung
  • seit 1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DZA
  • bis 2002: Leitung der Geschäftsstellen für den 3. und 4. Altenbericht der Bundesregierung
  • seit 2003: Tätigkeit im Arbeitsbereich ,Forschung’ des DZA
  • seit Oktober 2010: Leiter des Forschungsdatenzentrums des DZA (FDZ-DZA)

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Engstler, Heribert, & Tesch-Römer, Clemens. (2017). Zeitverwendung von Erwachsenen, die ein Haushaltsmitglied pflegen. In Statistisches Bundesamt (Ed.), Wie die Zeit vergeht. Analysen zur Zeitverwendung in Deutschland (pp. 229-244). Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.
  • Mahne, Katharina, Klaus, Daniela, & Engstler, Heribert (2017). Grandparenthood in Germany: Intimacy at a distance or emeritus parents? In D. W. Shwalb & Z. Hossain (Eds.), Grandparents in cultural context (pp. 83-110). London: Routledge.
  • Engstler, Heribert, & Romeu Gordo, Laura. (2016). Der Übergang in den Ruhestand: Alter, Pfade und Ausstiegspläne. In Katharina Mahne, Julia K. Wolff, Julia Simonson & Clemens Tesch-Römer (Eds.), Altern im Wandel. Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (DEAS) (pp. 65-80). Wiesbaden: Springer VS. Open Access. DOI: 10.1007/978-3-658-12502-8_4.
  • Engstler, Heribert, & Klaus, Daniela. (2016). Auslaufmodell 'traditionelle Ehe'? Wandel der Lebensformen und der Arbeitsteilung von Paaren in der zweiten Lebenshälfte. In Katharina Mahne, Julia K. Wolff, Julia Simonson & Clemens Tesch-Römer (Eds.), Altern im Wandel: Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (pp. 201-213). Wiesbaden: Springer VS. Open Access. DOI: 10.1007/978-3-658-12502-8_13.
  • Klaus, Daniela, & Engstler, Heribert. (2016). Daten und Methoden des Deutschen Alterssurveys. In Katharina Mahne, Julia K. Wolff, Julia Simonson & Clemens Tesch-Römer (Eds.), Altern im Wandel: Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (pp. 29-45). Wiesbaden: Springer VS. Open Access. DOI: 10.1007/978-3-658-12502-8_2
  • Nowossadeck, Sonja, Engstler, Heribert & Klaus, Daniela (2016). Pflege und Unterstützung durch Angehörige. Berlin: DZA (Report Altersdaten 1/2016).
  • Engstler, Heribert. (2015). Erwerbstätigkeit im Ruhestand. Informationsdienst Altersfragen, 42(4), 12-20.
  • Engstler, Heribert, & Romeu Gordo, Laura. (2014). Arbeiten im Ruhestand - Entwicklung, Faktoren und Motive der Erwerbstätigkeit von Altersrentenbeziehern. In Ernst Kistler & Falko Trischler (Eds.), Reformen auf dem Arbeitsmarkt und in der Alterssicherung - Folgen für Einkunftslagen im Alter (Vol. 196, edition der HBS, pp. 115-147). Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung.
  • Engstler, Heribert, & Schmiade, Nicole (2013). The German Aging Survey (DEAS) - A longitudinal and time-series study of people in the second half of life. Schmollers Jahrbuch, 133(1), 97-107. doi: 10.3790/schm.133.1.97
  • Nowossadeck, Sonja/Engstler, Heribert. (2013): Familie und Partnerschaft im Alter. Berlin: Deutsches Zentrum für Altersfragen (Report Altersdaten 3/2013).
  • Engstler, Heribert, Wolf, Tobias, & Motel-Klingebiel, Andreas (2012). Die Einkommenssituation und  entwicklung Verwitweter in Deutschland. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 80(4), S. 77-102.
  • Engstler, Heribert (2012). Lebenszufriedenheit der Menschen mittleren und höheren Alters in unterschiedlichen Lebensformen. In: Hans-Georg Soeffner (Hrsg.): Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010. Wiesbaden: Springer VS, 12 S.
  • Engstler, Heribert, & Motel-Klingebiel, Andreas (2010). Datengrundlagen und Methoden des Deutschen Alterssurveys (DEAS). In A. Motel-Klingebiel, S. Wurm & C. Tesch-Römer (Eds.), Altern im Wandel. Befunde des Deutschen Alterssurveys (DEAS). Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer, S. 34-60
  • Engstler, Heribert, & Tesch-Römer, Clemens (2010). Lebensformen und Partnerschaft. In A. Motel-Klingebiel, S. Wurm & C. Tesch-Römer (Eds.), Altern im Wandel. Befunde des Deutschen Alterssurveys (DEAS). Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer, S. 163-187
  • Engstler, Heribert, & Huxhold, Oliver (2010). Beeinflusst die Beziehung älterer Menschen zu ihren erwachsenen Kindern die räumliche Nähe zwischen den Generationen? Wechselbeziehungen zwischen Wohnentfernung, Kontakthäufigkeit und Beziehungsenge im Längsschnitt. In A. Ette, K. Ruckdeschel & R. Unger (Eds.), Potenziale intergenerationaler Beziehungen: Chancen und Herausforderungen für die Gestaltung des demografischen Wandels. Würzburg: Ergon, S.175-197
  • Motel-Klingebiel, Andreas; Wurm, Susanne; Engstler, Heribert; et. al. (2009): Deutscher Alterssurvey: Die zweite Lebenshälfte. Erhebungsdesign und Instrumente der dritten Befragungswelle. Berlin: DZA (Diskussionspapier Nr. 48)
  • Wurm, Susanne; Engstler, Heribert; Tesch-Römer, Clemens (2009): Ruhestand und Gesundheit. In: Kurt Kochsiek (Hrsg.): Altern und Gesundheit. Altern in Deutschland. Bd. 7 (Nova Acta Leopoldina NF Nr.369 Band 105). Halle/Stuttgart: Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 81-192.
  • Wurm, Susanne; Engstler, Heribert; Tesch-Roemer, Clemens (2009): Ruhestand und Gesundheit. Expertise für die Akademiengruppe "Altern in Deutschland" der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) , Berlin: DZA (DZA Diskussionspapiere Nr.46)
  • Tesch-Römer, Clemens; Engstler, Heribert (2008): Der Übergang in den Ruhestand: Konsequenzen für die Gesundheit und das soziale Netz. In: Informationsdienst Altersfragen, 35(1), S. 2-7.
  • Motel-Klingebiel, Andreas; Engstler, Heribert (2008): Einkommensdynamiken beim Übergang in den Ruhestand. In: Künemund, Harald; Schroeter, Klaus R. (Hrsg.): Soziale Ungleichheiten und kulturelle Unterschiede in Lebenslauf und Alter - Fakten, Prognosen, Visionen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 141-159
  • Engstler, Heribert; Brussig, Martin (2006): Arbeitslosigkeit am Ende des Erwerbslebens. In: Informationsdienst Altersfragen 33(6), S. 2-6
  • Engstler, Heribert (2006): Großelternschaft als Thema sozialwissenschaftlicher Forschung - ein Überblick über ausgewählte neuere Literatur. In: Informationsdienst Altersfragen 33(4), S. 11-16
  • Engstler, Heribert (2006): Erwerbsbeteiligung in der zweiten Lebenshälfte und der Übergang in den Ruhestand. In: Tesch-Römer, Clemens; Engstler, Heribert; Wurm, Susanne (Hrsg.): Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 85-154
  • Engstler, Heribert; Menning, Sonja; Hoffmann, Elke; Tesch-Römer, Clemens (2004): Die Zeitverwendung älterer Menschen. In: Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Alltag in Deutschland - Analysen zur Zeitverwendung. Forum der Bundesstatistik, Band 43. Stuttgart: Metzler-Poeschel. S. 216-246


Weitere Publikationen finden Sie in GeroLit, dem Online-Katalog der DZA-Bibliothek.

 

Wissenschaftsorganisatorische Tätigkeiten/Mitarbeit in Gremien

  • Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der ZfGG
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie
  • Mitglied der Sektion "Alter(n) und Gesellschaft" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Mitglied der Sektion Familiensoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Mitglied im Beirat des Forschungsprojekts "Erwerbstätigkeit trotz Rente?" 
  • Mitglied der UNECE Expert Group on the Active Ageing Index (AAI)

Back

Nach oben