Dr. Frank Berner

Leiter Politikberatung, Leiter der Geschäftsstelle für die Altersberichte, Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Adresse

Deutsches Zentrum für Altersfragen
Manfred-von-Richthofen-Straße 2
12101 Berlin
Deutschland

Kontakt

Dr. Frank Berner
Telefon: +49 30 260 740-76
Fax: +49 30 260 740-33
frank.berner@dza.de
 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Alterssicherung
  • Altersbilder
  • Sozialpolitik
  • Wohlfahrtsmix
  • Lokaler Wohlfahrtsstaat


Forschungsprojekte

  • Geschäftsstelle für die Altersberichte der Bundesregierung


Biografisches

  • 1993 – 1999 Studium der Soziologie an der Universität Bielefeld und an der Université Paris X (Nanterre)
  • 1999 – 2000 Assistent des Direktors am Interdisziplinären Zentrum für Hochschuldidaktik, Universität Bielefeld
  • 2001 – 2003 Stipendiat im Graduiertenkolleg "Zukunft des Europäischen Sozialmodells", Universität Göttingen
  • 2003 – 2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt "Der regulierende Wohlfahrtsstaat. Staatliche Regulierung der betrieblichen und privaten Alterssicherung in Europa", Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld
  • 2006 – 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sozialpolitik, Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld
  • seit 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Altersfragen, Geschäftsstelle für die Altersberichte der Bundesregierung
  • Seit 2008 Leiter des Arbeitsbereichs Politikberatung am DZA und der Geschäftsstelle für die Altersberichte der Bundesregierung


Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Berner, F. (2013): Altersbilder, Gesundheit und Psychotherapie. Erkenntnisse aus dem Sechsten Altenbericht. In: Psychotherapie im Alter 10 (2): 191-201. 
  • Wurm, S., Berner, F., Tesch-Römer, C. (2013): Altersbilder im Wandel. In: bpb:magazin Nr. 3 März 2013: 4-7.
  • Berner, F., Wurm, S., Motel-Klingebiel, A. (2013): Altern im Kontext – Ein politikorientiertes Fazit. In: Motel-Klingebiel, A., Wurm, S., Tesch-Römer, C. (Hrsg.): Kontexte des Alterns. Längsschnittliche Befunde des DEAS 2011. Unveröffentlichtes Manuskript. Berlin: 155-163.
  • Wurm, S., Berner, F., Tesch-Römer, C. (2013): Altersbilder im Wandel. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 63 (4-5): 3-8.
  • Berner, F., Rossow, J., Kruse, A. (2012): Kreativität in einer Gesellschaft des langen Lebens – individuelle und gesellschaftliche Entwicklung aus der Perspektive des Sechsten Altenberichts der Bundesregierung. In: Kruse, A. (Hrsg.). Kreativität und Medien im Alter. Universitätsverlag Winter: 53-73.
  • Kruse, A., Berner, F. (2012): Altersbilder im Wandel. In: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) (Hrsg.): Dokumentation der Konferenz „Altersbilder im Wandel“: 12-33. Online-Publikation.
  • Berner, F., Rossow, J., Schwitzer, K.-P. (2012) (Hrsg.): Individuelle und kulturelle Altersbilder. Expertisen zum Sechsten Altenbericht der Bundesregierung. Band 1. Wiesbaden: VS Verlag.
  • Berner, F., Rossow, J., Schwitzer, K.-P. (2012) (Hrsg.): Altersbilder in der Wirtschaft, im Gesundheitswesen und in der pflegerischen Versorgung. Expertisen zum Sechsten Altenbericht der Bundesregierung. Band 2. Wiesbaden: VS Verlag.
  • Berner, F., Schwitzer, K.-P. (2012): Einführung: Altersbilder und ihre Kontexte. In: Berner, F., Rossow, J., Schwitzer, K.-P. (Hrsg.): Altersbilder in der Wirtschaft, im Gesundheitswesen und in der pflegerischen Versorgung. Band 2. Wiesbaden: VS Verlag: 11-22.
  • Berner, F. (2011): New private pensions in Germany: A pension market or a branch of the welfare state? Contested regulatory issues. In: Leisering, L. (Hrsg.): The New Regulatory State. Regulating Pensions in Germany and the UK. Houndmills, Basingstoke: Palgrave: 127-147.
  • Berner, F. (2011): Altersbilder im Bereich der gesundheitlichen Versorgung älterer Menschen. Erkenntnisse und Empfehlungen aus dem Sechsten Altenbericht. Bundesgesundheitsblatt 54 (8): 927-932.
  • Berner, F. (2011): Stichwort „Altenberichterstattung“. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (Hrsg.): Fachlexikon der sozialen Arbeit. 7. völlig überarbeitete und aktualisierte Auflage 2010. Baden-Baden: Nomos: 15.
  • Berner, F. ( 2010): Rezension von Stephan Lessenich: Die Neuerfindung des Sozialen. Der Sozialstaat im flexiblen Kapitalismus. In: Soziologische Revue 33 (4): 520-523.
  • Berner, F., Romeu, L., Motel-Klingebiel, A. (2010): Lebenslauforientierung in der Alterssicherung. In: Naegele, G. (Hrsg.): Soziale Lebenslaufpolitik. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften: 517-549.
  • Berner, F. (2009): Der hybride Sozialstaat. Die Neuordnung von öffentlich und privat in der sozialen Sicherung. Frankfurt und New York: Campus.
  • Berner, F. (2009): Der entgrenzte Sozialstaat. Der Wandel der Alterssicherung in Deutschland und die Entzauberung sozialpolitischer Fiktionen. In: Deutsche Rentenversicherung 64 (1): 19-22.
  • Berner, F., Leisering, L., Buhr, P. (2009): Innenansichten eines Wohlfahrtsmarktes. Strukturwandel der privaten Altersvorsorge und die Ordnungsvorstellungen der Anbieter. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 61 (1): 56-89.
  • Berner, F. (2008): Steuerungsprobleme im regulierenden Wohlfahrtsstaat. Die Vermarktlichung und Individualisierung der betrieblichen Altersversorgung. Zeitschrift für Sozialreform 54 (4): 391-417.
  • Berner, F. (2007): Das Zusammenspiel der drei Säulen der Alterssicherung und die Entstehung von Alterssicherungspolitik. In: Deutsche Rentenversicherung 62 (8/9): 1-14.
  • Berner, F. (2006): Riester-Pensions in Germany. Do They Substitute or Supplement Public Pensions? The Debate on the New Public Policy on Private Pensions. In: German Policy Studies 3 (3): 492-534.


Weitere Publikationen finden Sie in GeroLit, dem Online-Katalog der DZA-Bibliothek.

 

Wissenschaftsorganisatorische Tätigkeiten/Mitarbeit in Gremien

  • Mitglied des  Arbeitskreises „Altern im ländlichen Raum“ des BMVBS-Modellvorhabens „Regionale Daseinsvorsorge“.

 

Zurück