Am 05.10.2016 fand in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (Berlin) die Fachtagung "Vielfalt und Wandel des Alters - Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (DEAS)" statt, auf der Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys präsentiert und diskutiert wurden. Die Veranstaltung wurde zusammen mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) organisiert und richtete sich an Politik, Praxis, Wissenschaft und Medien sowie an die interessierte Öffentlichkeit.

 

Programm
08:30 UhrRegistrierung der Teilnehmenden
09:30 Uhr Begrüßung BAGSO
Prof. Dr. Ursula Lehr, stellv. Vorsitzende der BAGSO

Grußwort
Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
09:50 UhrEinführung: 20 Jahre Deutscher Alterssurvey
Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer, Institutsleiter Deutsches Zentrum für Altersfragen
10:15 UhrIst 60 heute die neue 40? Gesundheit im Kohortenvergleich
Dr. Julia K. Wolff, stellv. Projektleiterin DEAS
11:00 UhrKaffeepause
11:15 UhrZu Hause ist es doch am schönsten! Wohnung, Wohnumfeld und Nachbarschaft
Dr. Katharina Mahne, Projektleiterin DEAS
12:00 UhrLänger zufrieden arbeiten? Erwerbstätigkeit und Übergang in den Ruhestand
Dr. Julia Simonson, Leiterin Bereich Forschung DZA &
Janna Franke, wissenschaftliche Mitarbeiterin DEAS
12:45 UhrMittagspause
13:45 UhrWho cares? Sorgetätigkeiten und ihre Vereinbarkeit mit Erwerbstätigkeit
Dr. Daniela Klaus, wissenschaftliche Mitarbeiterin DEAS
14:30 UhrIst sich heute jeder selbst der Nächste? Soziale Beziehungen und Einsamkeitsgefühle im Wandel
Dr. Oliver Huxhold, wissenschaftlicher Mitarbeiter DZA &
Anne Böger, wissenschaftliche Mitarbeiterin DEAS
15:15 UhrFazit und Ausblick
Franz Müntefering, Vorsitzender der BAGSO
15:45 UhrVeranstaltungsende