Navigation und Service

Inhalt

Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer

Institutsleiter


Adresse

Deutsches Zentrum für Altersfragen
Manfred-von-Richthofen-Straße 2
12101 Berlin
Deutschland

Kontakt

Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer
Telefon: +49 30 260740-0
Fax: 030/7854350
zum Kontaktformular

 

Forschungsschwerpunkte

  • Lebensqualität und Wohlbefinden im Alter
  • Soziale Beziehungen und soziale Integration älterer Menschen
  • Familiale und gesellschaftliche Solidarität
  • Gesundheit und Pflege im Alter
  • Kultur- und gesellschaftsvergleichende Alternsforschung


Aktuelle Forschungsprojekte

  •  Deutscher Freiwilligensurvey (FWS, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)
  • Deutscher Alterssurvey (DEAS; Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)


Biografisches

  • 1985 Diplom in Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum
  • 1989 Promotion in Psychologie an der Freien Universität Berlin
  • 1997 Habilitation im Fach Psychologie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • seit 1998 Institutsleiter des Deutschen Zentrums für Altersfragen, Berlin
  • seit 2003 außerplanmäßiger Professor am Fachbereich für Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin


Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Tesch-Römer, C., & Wurm, S. (2014). Late life adaption. In: Michalos AC (Ed.). Encyclopedia of Quality of Life and Well-Being Research. Springer, Dordrecht, Netherlands: Springer, pp 3506-3508
  • Kricheldorff, C., & Tesch-Römer, C. (2013). Altern und soziale Ungleichheit. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 46(4), S. 304-305.
  • Kuhlmey, A., & Tesch-Römer, C. (Hrsg.) (2013). Autonomie trotz Multimorbidität: Ressourcen für Selbstständigkeit und Selbstbestimmung im Alter. Göttingen: Hogrefe.
  • Tesch-Römer, C., Wiest, M., Wurm, S., & Huxhold, O. (2013). Einsamkeit-Trends in der zweiten Lebensspanne: Befunde aus dem Deutschen Alterssurvey (DEAS). Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 46(3), S. 237-241. doi: 10.1007/s00391-012-0359-6.
  • Wurm, S., Simonson, J., & Tesch-Römer, C. (2013). Der Demographische Wandel in Deutschland: Entwicklungstrends, Problemlagen und Perspektiven auf der Grundlage des Deutschen Alterssurveys (DEAS). In: M. Freytag (Hrsg.) Verbrauchervielfalt - Die Chancen des demografischen Wandels für Konsum und Finanzen (S. 22-37). Frankfurt/Main: Frankfurter Allgemeine Buch
  • de Jong Gierveld, J., & Tesch-Römer, C. (2012). Loneliness in old age in Eastern and Western European societies: theoretical perspectives. European Journal of Ageing, 9(4), S. 285-295. doi: 10.1007/s10433-012-0248-2.
  • Schüz, B., Wurm, S., Ziegelmann, J. P., Wolff, J. K., Warner, L. M., Schwarzer, R., & Tesch-Römer, C. (2012). Contextual and individual predictors of physical activity: interactions between environmental factors and health cognitions. Health Psychology, 31(6), S. 714-723. doi: 10.1037/a0027596.
  • Tesch-Römer, C. (2012). Active ageing and quality of life in old age. New York: United Nations.
  • Tesch‐Römer, C. & Albert, I. (2012). Kultur und Sozialisation. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 137-156). Weinheim: Beltz Verlag
  • Wahl, H.-W., Tesch-Römer, C., & Ziegelmann, J. P. (Hrsg.). (2012). Angewandte Gerontologie: Interventionen für ein gutes Altern in 100 Schlüsselbegriffen (2., vollständig überarb. und erw. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Tesch-Römer, C. & Andrick, R. (2011). Alter und Altern. Erfurt: Landeszentrale für Politische Bildung Thüringen.
  • Motel-Klingebiel, A., Wurm, S. & Tesch-Römer, C. (Hrsg.) (2010). Altern im Wandel. Befunde des Deutschen Alterssurveys 1996-2008 (DEAS). Stuttgart: Kohlhammer Verlag.
  • Motel-Klingebiel, A., Simonson, J., & Tesch-Römer, C. (2010). Altern und Alter in Ost und West: Zur Entwicklung der Lebensqualität alternder und alter Menschen seit der Vereinigung. In: P. Krause & I. Ostner (Hrsg.) Leben in Ost- und Westdeutschland: Eine sozialwissenschaftliche Bilanz der deutschen Einheit 1990-2010 (S. 387-409). Frankfurt am Main: Campus.
  • Schöllgen, I., Huxhold, O., & Tesch-Römer, C. (2010). Socioeconomic status and health in the second half of life: Findings from the German Ageing Survey. European Journal of Ageing, 7, 17–28.
  • Tesch-Römer, C. (2010). Soziale Beziehungen alter Menschen. Kohlhammer Verlag: Stuttgart.
  • Tesch-Römer, C., & Motel-Klingebiel, A. (2010). Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Gerontologie in Deutschland. In K. Aner & U. Karl (Eds.), Handbuch Soziale Arbeit und Alter (pp. 447-457). Wiesbaden: VS Verlag.
  • Wurm, S., Tomasik, M. J., & Tesch-Römer, C. (2010). On the importance of a positive view on aging for physical exercise among middle-aged and older adults: Cross-sectional and longitudinal findings. Psychology and Health, 25(1), S. 25-42.
  • Böhm, K., Tesch-Römer, C. & Ziese, T. (Hrsg.) (2009). Gesundheit und Krankheit im Alter. Berlin: Robert-Koch-Institut.
  • Tesch-Römer, C., & Mardorf, S. (2009). Familiäre und ehrenamtliche pflegerische Versorgung. In K. Böhm, C. Tesch-Römer & T. Ziese (Eds.), Gesundheit und Krankheit im Alter (S. 194-206). Berlin: Robert-Koch-Institut.
  • Wurm, S., Engstler, H., & Tesch-Römer, C. (2009). Ruhestand und Gesundheit. In: K. Kochsiek (Hrsg.) Altern und Gesundheit (Altern in Deutschland, Vol. 7, S. 81-192). Stuttgart: Nova Acta Leopoldina.
  • Tesch-Römer, C., Motel-Klingebiel, A., & Tomasik, M. J. (2008). Gender differences in subjective well-being: comparing societies with respect to gender equality. Social Indicators Research, 82(2), 329-349.
  • Wurm, S., Tomasik, M. J., & Tesch-Römer, C. (2008). Serious health events and their impact on changes in subjective health and life satisfaction: The role of age and a positive view on ageing. European Journal of Ageing, 5(2), 117-127.
  • Tesch-Römer, C. & Kondratowitz, H.-J.v. (2007). Entwicklung über die Lebensspanne im kulturellen und gesellschaftlichen Kontext. In Jochen Brandtstädter und Ulman Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie des Erwachsenenalters. Ein Lehrbuch (S. 569-598). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Wahl, H.-W., Tesch-Römer, C. & Hoff, A. (Eds.) (2007). New dynamics in old age: individual, environmental and societal perspectives. Amityville, NY: Baywood Publishing
  • Tesch-Römer, C., Engstler, H., & Wurm, S. (Hrsg.) (2006). Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte. Wiesbaden: VS Verlag
  • Tesch-Römer, C. & Kondratowitz, H.-J.v. (2006). Comparative ageing research: a flourishing field in need of theoretical cultivation. European Journal of Ageing, 3, 155-167.


Weitere Publikationen finden Sie in GeroLit, dem Online-Katalog der DZA-Bibliothek.


Wissenschaftsorganisatorische Tätigkeiten/Mitarbeit in Gremien

  • Mitglied der Expertenkommission der Bundesregierung zur Erstellung des dritten, vierten, fünften, sechsten und siebten Altenberichts
  • Mitherausgeber der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift GeroPsych
  • Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Psychologie, Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie, Gerontological Society of America

Zurück

Nach oben

Forschungsdatenzentrum

Neue Scientific Use Files zum Freiwilligensurvey und Alterssurvey erhältlich

Informationsdienst Altersfragen

Alternsgerechte Arbeitsgestaltung" mit Beiträgen von A. Müller u. M. Weigl; F. Frerichs und von U. Rösler

Neueste Veröffentlichungen

Erwerbstätigkeit im Ruhestand

ISQOLS 2014

Call for Special Session on “Social Policies and Well-being in Later Life”

Report Altersdaten

Familie und Partnerschaft im Alter


Diese Seite:

© Deutsches Zentrum für Altersfragen